Liebe Familien,

Leider können wir Sie auch in diesem Jahr nicht persönlich in unserer Schule begrüßen. Daher laden wir Sie ein, sich mit unserem kleinen Film aus dem vergangenen Jahr über das Leben und Lernen an unserer Schule zu informieren.

Anmeldetermin für das Schuljahr 2022/23 vereinbaren

Einen Termin für die Anmeldung an unserer Schule können Sie gerne jederzeit telefonisch vereinbaren.

7.5.2021

 

Aufgrund verschiedener Nachfragen weisen wir noch einmal darauf hin, dass die Maskenpflicht im Unterricht und in der Betreuung weiterhin besteht. Es sind ausschließlich Maskenpausen (z.B. in Phasen der Stillarbeit) am Sitzplatz möglich.

Erwünscht sind medizinische Masken in Kindergröße, möglich sind aber auch Alltagsmasken (siehe FAQs des Ministeriums).

Endlich mal eine Nicht-Corona-Nachricht!

 

Die neue Rutsche ist da!

Nach langer Warztezeit ist endlich das neue Spielgerät aufgestellt.

Im Schülerparlament hatten die Kinder dafür gestimmt, den alten Rutschenturm, der abgebaut werden musste, durch eine neue Rutsche zu ersetzen. Unser Förderverein hat diesen Wunsch erfüllt.

Die Jungen und Mädchen eroberten das neue Spielgerät in der Pause mit großer Begeisterung und sausten in allen Lagen die Rutsche herunter...

Sie sind nicht Mitglied im Förderverein, möchten aber unseren Kindern etwas Gutes tun?

Auch Einmal-Spenden sind möglich, oder Sie wenden sich für eine Mitgliedschaft an unseren Förderverein!

Hinweis für alle Mitglieder des Fördervereins: Ihr Jahresbeitrag wird Mitte Mai eingezogen!

Wann und wie geht es weiter?

In der Coronaschutz-Verordnung ist geregelt, wann der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird: Wenn der Schwellenwert von 165 fünf Tage unterschritten wird, nehmen die Schulen ihren Betrieb am darauffolgenden Montag im Wechselunterricht wieder auf. Gezählt wird frühestens ab dem ersten Tag nach der Schulschließung. Die Schulen erhalten ihre Weisung zur Wiederöffnung vom Ministerium (nicht vom Krisenstab und aus den Medien...).

 

Wir beginnen den Wechselunterricht immer mit der Gruppe, die am ersten Tag der Schulschließung Unterricht gehabt hätte. Uns ist bewusst, dass diese Regelung viele Familien vor große Herausforderungen stellt. Wir haben uns aber für diesen Modus entschieden, damit sichergestellt ist, dass alle Kinder an gleich vielen Tagen Präsenzunterricht erhalten.

Ab 29.4. wieder Distanzunterricht!

Liebe Eltern,

soeben hat uns die Nachricht der Landrates des Ennepe-Ruhr-Kreises erreicht, dass die Schulen des Kreises ab Donnerstag, dem 29.4., zum Distanzunterricht zurückkehren. Über die Materialausgabe etc. werden Sie durch die Klassenlehrer*innen informiert.

 

Notbetreuung: Bitte informieren Sie uns über die Schul-Email, wenn sich an dem bereits gemeldeten Betreuungsbedarf für Ihr Kind etwas ändert.

 

Wortlaut der Originalnachricht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Feststellung, dass der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 gelegen hat, ist nun seitens des Ministeriums erfolgt. [...] Ab dem 29.04.21 gelten die Regelungen des § 28b Abs. 3 S. 3 und 9 des Infektionsschutzgesetzes.

Anmeldung zur Notbetreuung

Sofern Ihr Kind nach den Osterferien bereits zur Notbetreuung angemeldet war, ist eine erneute Anmeldung nicht erforderlich. Wir gehen davon aus, dass Sie für Ihr Kind wie bisher das Betreuungsangebot in Anspruch nehmen.

Wenn Ihr Kind nach den Osterferien noch nicht die Notbetreuung besucht hat, melden Sie es bitte bis Samstag (17.4.21) 15.00 Uhr an.

Wechselunterricht ab Montag, 19. April!

 

Liebe Familien,

ab Montag, dem 19. April geht es wieder in den Wechselunterricht. Wir haben die Stundenpläne erweitert. Die Klassenlehrer*innen informieren Sie in Kürze über die Einzelheiten.

 

Wir beginnen am Montag mit Gruppe B!

 

FAQ im Zusammenhang mit dem Corona-Selbsttest in der Schule

 

Besteht eine Testpflicht?

 

Ja!

"... Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Corona-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. [...] Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen." [aus: Informationen zum Schulbetrieb vom Ministerium für Schule und Bildung]

 

 

Wie oft werden die Tests durchgeführt und wann?

 

Es sind zwei Testtage:

  • Montag und Donnerstag bei Vollpräsenz (alle Kinder kommen täglich zur Schule),

  • Mo/Di und Mi/Do bei Wechselunterricht.

 

 

Mein Kind kann an einem Testtag die Schule nicht besuchen. Was nun?

 

In dem Fall muss das Kind am nächsten Schulbesuchstag eine negative Testbescheinigung von einem Bürgertest mitbringen.

 

 

Reicht ein privat durchgeführter Selbsttest?

 

Nein.

 

 

Reicht ein Bürgertest (z.B. vom Testzentrum im Krämersdorf) vom Vortag?

 

Ja.

In dem Fall benötigen wir einen Nachweis über das negative Testergebnis, der vom Testzentrum ausgestellt wurde.

 

 

Werden die Kinder beim Selbsttest angeleitet?

 

Ja.

 

 

Liegen die Testkartuschen die ganze Zeit am Platz bei den Kindern?

 

Ja.

Die Lehrerin/der Lehrer überprüft nach Ablauf der Reaktionszeit die Kartuschen und entsorgt sie dann.

 

 

Was passiert mit dem Müll? (Stäbchen, Röhrchen, Kartuschen)

 

Der Müll wird in der Klasse in gesonderten Müllsäcken gesammelt und am Testtag entsorgt.

 

 

Was passiert, wenn ein Test positiv ist?

 

Das Kind, dessen Test positiv ausfällt, wartet vor dem Klassenraum, bis es von einem Elternteil abgeholt wird.

Die Eltern veranlassen einen PCR-Test beim niedergelassenen Arzt.

Das Kind bleibt zu Hause (in Quarantäne), bis das Testergebnis des PCR-Tests vorliegt.

Die Schule meldet das positive Testergebnis an das Gesundheitsamt.

 

 

Was passiert in dem Fall eines positiven Tests mit den negativ getesteten Kindern?

 

Sie verbleiben in der Schule.

 

 

Mein Kind nimmt aufgrund eines fehlenden Tests nicht am Präsenzunterricht teil. Was muss ich tun?

 

In diesem Fall müssen Sie sich selbsttätig über eine*n Mitschüler*in darum kümmern, sich über den Unterrichtsstoff zu informieren, und die Aufgaben in Eigenverantwortung bearbeiten.

 

Die Schulleiterin oder der Schulleiter schließt Personen, die nicht getestet sind, vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebes bzw. der pädagogischen Betreuung) aus.

Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.

[Schulmail des Ministeriums vom 14.04.2021]

 

 

Was ist in diesem Fall mit Leistungsüberprüfungen (Klassenarbeiten/Tests)?

 

Die Kinder werden gesondert für die Leistungsüberprüfung einbestellt.

 

 

 

Mein Kind ist in Quarantäne und kann nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Was muss ich tun?

 

In Rücksprache mit der Lehrerin/dem Lehrer erhält das Kind einen Aufgabenplan.

 

 

Mein Kind ist mit Symptomen erkrankt. Was muss ich tun?

 

Ihr Kind ist krank und muss sich erholen. Wenn Ihr Kind wieder am Unterricht teilnimmt, erhält es die Aufgaben des versäumten Präsenzunterrichts. Wesentliche Aufgaben sollten im Interesse des Lernfortschritts nachgearbeitet werden.

 

 

Die Kinder sind negativ getestet. Was ist mit der Maske?

 

Am Platz dürfen die Masken zwischendurch abgesetzt werden. (Stichwort: Maskenpause)

 

 

Wie erfolgt die Leistungsbeurteilung in diesem Schulhalbjahr?

 

Zu diesem Thema warten wir noch auf Hinweise und Vorgaben des Ministeriums.

 

 

 

Erhält mein Kind eine Bescheinigung über das negative Testergebnis?

 

Nein.

8. März

 

Liebe Eltern,

der Wechselunterricht wird bis zu den Osterferien fortgesetzt. Das bedeutet: Die Kinder kommen wie gehabt an den festgelegten Tagen in ihren Gruppen zum Präsenzunterricht in die Schule, für die anderen Tage erhalten sie weiterhin Aufgaben für das Distanzlernen.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, wissen wir derzeit noch nicht, informieren Sie aber rechtzeitig darüber.

1. März

 

Liebe Eltern,

die Schulkonferenz hat folgende bewegliche Ferientage im letzten Beschluss festgelegt:

Freitag, 14. Mai (nach Christi Himmelfahrt - dieser Termin stand schon fest)

Freitag, 4. Juni (nach Fronleichnam - dieser Termin ist neu)

 

Auch die Nutzung des vom Ministerium zur Verfügung gestellten Videotools wurde beschlossen. Einverständniserklärungen zu Nutzungsbestimmungen sowie zum Datenschutz müssen noch eingeholt werden. Diese Formulare sind in Vorbereitung.

22. Februar

 

Liebe Eltern,

bitte denken Sie daran, mit Ihren Kindern die neue Situation am Fußgängerüberweg Kleine Weilstraße/August-Bebel-Straße zu besprechen. Dieser Überweg wird für voraussichtlich mehrere Monate gesperrt bleiben.

Die Ausweichwege führen entweder über die Ampelkreuzung an der Augustastraße oder über die große Kreuzung an der Martin-Luther-Straße.

16. Februar

 

Wechselunterricht im Schuljahr 2020/2021

 

Sehr geehrte Familien,

 

seit letzter Woche ist bekannt, dass die Grundschulen in NRW ab dem 22.02.2021 vom Distanzunterricht in den Wechselunterricht starten. Bei der Ausgestaltung dieses Unterrichts besteht Handlungsspielraum bei den Schulen.

 

Deshalb haben wir sowohl mit dem Kollegium als auch mit der Schulpflegschaft, mit den Klassenpflegschaften und den Grundschulrektorinnen der Schulen in Hattingen Gespräche geführt. Dabei sind wir letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass wir mit einem täglichen Wechsel der Schüler weitermachen werden.

 

Das bedeutet, die Klassen werden jeweils in zwei Gruppen eingeteilt (A und B). Die Gruppen legen die Klassenlehrer*innen fest und können nicht gewechselt werden.

 

Die Gruppe A startet am Montag, 22.02.2021, die Gruppe B am Dienstag, 23.02.2021. Dann geht es im täglichen Wechsel weiter. Die Gruppe, die nicht im Präsenzunterricht ist, bekommt jeweils am Tag zuvor die Aufgaben für den Tag. So bieten wir den Kindern wieder regelmäßige Kontakte mit Gleichaltrigen, wenn auch mit Masken und Abstand, und einen regelmäßigen Schulbesuch. Erkrankte Kinder bleiben zu Hause und steigen, wenn sie gesund sind, wieder in ihre Gruppe ein.

 

Wir beginnen wie vor den Weihnachtsferien mit einem offenen Schulbeginn ab 7.45 Uhr. Die Kinder betreten durch die drei bekannten Eingänge die Schule. Wir starten wie gehabt mit dem Waschen der Hände, die Kinder tragen selbstverständlich die Masken in Bewegung, jeder bekommt einen Einzelplatz mit Abstand, es gibt gestaffelte Pausen.

 

Das 1. und 2. Schuljahr hat täglich Unterricht von 8.00 bis 11.30 Uhr, das 3. und 4. Schuljahr von 8.00 bis 12.30 Uhr. Der Unterricht findet als Klassenlehrer*innen-Unterricht statt und wir beschränken uns zuerst auf die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, wie das Ministerium es vorgibt. Hausaufgaben gibt es in der Zeit nicht, sondern Aufgaben für den nächsten Tag, die nicht als Hausaufgaben erledigt werden. Kinder der Notbetreuung haben diese Aufgaben immer mit dabei.

 

Bitte bedenken Sie, dass die Kollegen*innen nun jeden Tag im Präsenzunterricht sind und deshalb nicht die Möglichkeit haben, Ihre Anfragen zu Aufgaben des Distanzunterrichtes per Mail oder telefonisch zu beantworten. Fragen können die Kinder am nächsten Tag Präsenzunterricht stellen.

 

Ab sofort haben Sie nun auch die Möglichkeit, Ihre Kinder zur Notbetreuung anzumelden, also für die Tage, an denen Ihr Kind im Distanzunterricht ist. Das entsprechende Formular kann bei uns abgeholt werden oder aber über die Internetseite des Schulministeriums NRW als pdf.Datei heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie auch Seite 2 des Formulars. Wir werden für die OGS-Kinder wieder Mittagessen anbieten, im Februar pro Tag bitte 3 € im Voraus mitgeben. Von März bis Juni werden dann für die OGS-Kinder verminderte Essenbeträge eingezogen.

 

Die Anmeldungsformulare für die Notbetreuung müssen bis Freitag, 19.02.2021, 9.00 Uhr hier in der Schule sein! Bitte vermerken Sie auf der Rückseite des Formulars, ob Ihr OGS Kind auch an den Tagen des Präsenzunterrichts die OGS aufsuchen wird.

 

Sobald wir wissen, wie groß unsere Notgruppen sein werden und wir wissen, wie wir personell planen können, werden wir uns über eine Ausweitung des Fächerkanons Gedanken machen, z.B. um Englisch oder Sport. Weitere Informationen erhalten Sie in den Klassen.

 

Im Namen des gesamten Kollegiums möchte ich mich ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die Ihre Kinder – und somit auch uns – in Zeiten des Distanzunterrichtes so toll unterstützt haben. Vielen, vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

P. Schmidt

 

10. Februar

 

Liebe Eltern,

in besonderen Zeiten gibt es immer wieder kurzfristige Entscheidungen, auf die Sie als Eltern und wir als Schule uns einstellen müssen. Das betrifft auch die Karnevalstage.

Die Schulkonferenz hat mit knapper Mehrheit beschlossen, dass der 15.2.2021 als offizieller Schultag gilt. Das bedeutet für Sie und Ihre Kinder: die Notbetreuung ist an diesem Tag gewährleistet. Wie sich der weitere Schulverlauf gestalten wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, da wir erst die Beschlüsse der Ministerkonferenz abwarten müssen. Deshalb können wir Sie vermutlich erst am Freitag über das weitere Vorgehen informieren.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Petra Schmidt

 

 

Wo sind denn alle nur?

Die Klassenmaskottchen haben sich in der Stadt auf die Suche nach ihren Schulkindern gemacht. Glücklicherweise konnten sie bei einigen Geschäften Unterschlupf finden, um von dort Ausschau zu halten.

Vielleicht begegnet ja der eine oder andere Camilla, Gitti, Monsti, Pit, Tiger Tom oder Wusel bei einem Schaufensterbummel?

Dann schickt uns ein Foto über Logineo!

 

Bleibt gesund!

 

7. Januar 2021

Sehr geehrte Familien,

 

 

 

zuallererst möchte ich Ihnen im Namen des gesamten Kollegiums ein gesundes und frohes neues Jahr wünschen.

 

 

 

Leider starten wir mit keinen erfreulichen Meldungen, denn auf Grund der immer noch hohen Infektionszahlen sind alle Schulen bis erst einmal 31.01.2021 geschlossen.

 

Das heißt, ab der nächsten Woche (11.01.2021) schalten auch wir um auf Distanzunterricht. Für unsere Schule bedeutet das, dass wir über zwei Schienen das zu bearbeitende Material den Kindern zur Verfügung stellen werden, einmal in Buch- bzw. Papierform, aber auch über die Logineo Lernplattform, deren Zugangsberechtigungen Sie mit der grauen Corona-Mappe nach den Herbstferien erhalten haben. Da nicht alle Kinder die Möglichkeit haben, hierauf zuzugreifen und auch längst nicht alle ohne Hilfe der Eltern dies können, halten wir das für den einzigen Weg, um alle Kinder zu erreichen. Aus diesem Grund werden Sie von den KlassenlehrerInnen informiert werden, wann die Möglichkeit besteht, neues Material abzuholen bzw. schon bearbeitetes Material abzugeben, damit dieses kontrolliert werden kann.

 

 

 

Der ursprünglich für den 01.02.2021 geplante Pädagogische Tag wird auf Grund der jetzigen Situation nicht stattfinden. Sollten dann die Schulen wieder geöffnet sein, findet auch bei uns Unterricht statt.

 

Wie die Zeugnisausgabe stattfinden wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen.

 

 

 

Kinder, die zu Hause nicht betreut werden können, werden hier in der Notbetreuung beaufsichtigt. Diese Schüler müssen ihre Aufgaben dann im Vormittagsbereich hier erledigen. Es wird für die OGS Kinder ein Mittagessen angeboten. Um den Anmeldevorgang zu beschleunigen, schicken Sie bitte eine Mail mit Name, Klasse und Wochentagen plus Uhrzeiten an franziskusschulehattingen@gmx.de.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

P. Schmidt

 

###CORONA###CORONA###CORONA###CORONA###CORONA###

7. Januar

Sollten Sie zwingenden Betreuungsbedarf haben, melden Sie bitte Ihr Kind formlos über die Schulemail (s. rechts) an. Wir benötigen folgende Angaben: Wer? Welche Klasse? Wann (Daten und Uhrzeiten)?

Der Unterrichtsbetrieb an unserer Schule wurde am 8. Dezember 1870

aufgenommen.

Wir feiern heute also den 150. Geburtstag!

Anlässlich des Geburtstags haben die Kinder die Schule mit 150 Kerzen geschmückt. [weiterlesen]

 

 

Herzlichen Dank an 4 Blechbläser der Bochumer Symphoniker und Frau Flaig vom Ohrenkneifer-Team! Sie haben uns heute mit ihrem Pavillon-Konzert eine große Freude gemacht.

 

Ihre Interpretation bekannter Weihnachtsmelodien hat die Kinder begeistert und die Vorfreude auf Weihnachten noch weiter angefacht.

Wir freuen uns schon auf einen nächsten Besuch - dann hoffentlich nicht mehr unter Corona-Bedingungen.

 


 

 

Wir laden alle Familien ein, täglich ein Törchen am virtuellen Adventskalender zu öffnen. Unsere Franziskusspatzen des JG 4 machen auch mit!

 

https://www.youtube.com/channel/UCGSwd2qlCy9IRJb9MDI6uqQ

 

Alle Kinder unserer Schule haben gemeinsam das große Fenster neben dem Haupteingang gestaltet.

 

Schauen Sie doch mal vorbei! Es gibt viel zu entdecken und sogar ein Mitmach-Angebot.


Corona-Update

4.11.

Bitte denken Sie daran, auch im öffentlichen Raum um die Schule herum die aktuell verordneten Regelungen zu beachten. Dies betrifft insbesondere das Abstandsgebot (Mindestabstand von 1,5 m) sowie das Versammlungsverbot (maximal 2 Haushalte).

 

2.11.

Sollte ein Mitglied Ihres Haushalts getestet werden und das Ergebnis steht noch aus, behalten Sie bitte Ihr Kind vorsorglich zu Hause. Sobald ein negativer Test vorliegt, kann Ihr Kind wieder in die Schule kommen.

 

27.10.

Nach Vorgabe des Ministeriums lüften wir im 20-Minuten-Abstand die Klassenräume für 5 Minuten und selbstverständlich in den Pausen. Für Grundschüler gilt die Maskenpflicht im Klassenraum derzeit nicht, sofern sie im Klassenverband unterricht werden. Das ist bei uns der Fall. Wir hindern aber niemanden daran, auch dort die Maske in Bewegung zu tragen. Sollten Schüler*innen Kontaktperson zu einem Infektionsfall sein, richten wir uns nach der Einschätzung des Gesundheitsamts, ob das Kind die Schule besuchen darf oder nicht.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

Für den Fall, dass einzelne Schüler*innen oder sogar ganze Klassen in Quarantäne und somit in den Distanzunterricht müssen, haben Ihre Kinder einen grauen Schnellhefter erhalten - die sogenannte Corona-Mappe. In dieser Mappe finden Sie Aufgaben für die verschiedenen Fächer, die Ihr Kind nur im Fall von Distanzlernen nach individuellem Plan erledigen muss.

Ansonsten bleiben die Aufgaben in den Mappen unbearbeitet!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Liebe Familien!

Da wir Sie derzeit nicht persönlich in unserer Schule begrüßen können, laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch ein.

Herzlich willkommen!

Ein kurzer Gruß von unseren Schulsanitätern

 

 

A-H-A!

Unsere Schulsanitäter im Pausenmodus erinnern daran, auch im Alltag sich und andere zu schützen:

Haltet Abstand,

wascht euch die Hände,

tragt eure Alltagsmasken!

In der Zwischenzeit halten sich die Sanitäter sich fit, indem sie...

...Blumenkästen bepflanzen mit Astern, Blumenzwiebeln, Spinat und Feldsalat...

...Deko für die Blumenkästen gestalten...

...und nach getaner Arbeit mit Pizza genießen!


Liebe Eltern!

Im Zusammenhang mit unserem Hygienekonzept haben wir die Pausenzeiten anpassen müssen. Bitte beachten Sie: Die 4. Stunde endet für Jahrgang 1 und 4 um 11.30 Uhr, für Jahrgang 2 und 3 um 11.40 Uhr.

13. August 2020

Ein großer Tag für unsere neuen Erstklässer und ihre Familien

Am 13. August war es endlich so weit. Unsere neuen Erstis wurden eingeschult! Zwar mussten wir die Einschulungsfeier den Corona-Regeln anpassen, aber trotzdem war es ein schönes Willkommen.

Nachdem Pfarrer Lamm herzliche Worte und einen Segen gesprochen hatte, begrüßten die neuen Zweitklässler die Schulanfänger und ihre Eltern mit einer Bewegungsgestaltung zu Musik. Anschließend rief die Schulleiterin Frau Schmidt alle Kinder einzeln auf. Die Klassenlehrerinnen Frau Fischer (1a) und Frau Schmidt (1b) sowie unsere Viertklässler als Paten begrüßten die Kinder und begleiteten sie schließlich zur ersten Schulstunde in den Klassenraum.

Was für ein aufregender Tag!

Herzlich willkommen!

Willkommen im Schuljahr 2020/21

 

Wir machen Vieles     möglich, aber alles geht einfach nicht...

 

Trotzdem glauben wir:


Unterstützungsangebot durch die Schulsozialarbeiterin [weiterlesen]

Ausgelassene Stimmung

bei der Karnevalsparty in der Turnhalle

[weiterlesen]

Das "kleinewelttheater" besucht die Weiltorschule [weiterlesen]

Endlich wieder Lesewoche! [weiterlesen]

Der Stadtbär

Präsentation des Kinderbuch-Literaturpreises

[weiterlesen]

Elisabeth-Singspiel begeistert Groß und Klein

[weiterlesen]

Unser Schulsanitäter-Team belegt einen sensationellen 2. Platz beim Bundeswettkampf

[weiterlesen]

Schülerbücherei in neuen Räumen [weiterlesen]

Stadt Hattingen
Schulträger Hattingen

Kath. Weiltorschule
St. Franziskus

Bahnhofstr. 17 – 19

45525 Hattingen

Katholische Schule seit 1870

 

Fon: 02324 950680
Fax: 02324 950681

franziskusschulehattingen@gmx.de

Sekretariat: Frau Seiz

Mo 07.30 – 12.00 Uhr

Do 07.30 – 12.00 Uhr

Betreuungsmodelle

von 07.00 – 16.30 Uhr

 

Betreuung in den Ferien:

Ostern, Herbst, Sommer 1. Hälfte

 

Fon: 02324 950682

franziskusschulehattingenOGS@gmx.de

Schulsozialarbeiterin

Frau Legat

Mi  08.00 – 14.00 Uhr

Fr  08.00 – 14.00 Uhr

 

Gesprächstermine nach telefonischer Vereinbarung!

 

Fon: 0157 38697821

Email: legat@haz-net.de

 

aktualisiert 7.5.2021